Montag, 2. Juli 2012

Burgruine Wartstein im Großen Lautertal

Die Burgruine Wartstein gilt als die am exponiertesten gelegene Burgruine im burgenreichen Großen Lautertal

Die bereits im Jahr 1495 zerstörte Burg befindet sich im autofreien Abschnitt des Großen Lautertals südlich von Hayingen-Anhausen. Von der ehemaligen Burg Wartstein sind noch Teile der Schildmauer, des Palas und der Vorburg erhalten. Die sehr breite Schildmauer wurde im Jahr 1970 mit einer Aussichtsplattform versehen und mit einem Zugang über eine Wendeltreppe ausgestattet. Damit macht die Schildmauer heute den Eindruck eines Turms.

Die Vorburg zog sich ursprünglich den gesamten Berghang bis zum Talboden des Großen Lautertals hinab. Das bezeugen Steinreste am Berghang. Mauerreste der Vorburg sind im oberen Teil des Berghangs erhalten.


Im folgenden Post in diesem Blog ist die Aussicht von der Burgruine Wartstein das Thema.

Wie kommt man hin?
Der bequemste mit dem Auto erreichbare Ausgangspunkt für einen Besuch der Burgruine Wartstein befindet sich auf der Hochfläche östlich des Großen Lautertals beim zu Ehingen gehörenden Ortsteil Erbstetten. Am nordwestlichen Rand von Erbstetten folgt man dem Fahrweg zum Wanderparkplatz (Ca. 1 km von der Ortsmitte von Erbstetten).

Vom Wanderparkplatz folgt man dem Weg bis zum Rand des Großen Lautertals und steigt dann an den Mauerresten der Vorburg vorbei hinauf zur Burgruine Wartstein. Die Entfernung ist ca. 800 Meter, der Höhenunterschied ist ca. 60 Meter.

Man kann die Burgruine Wartstein auch aus dem Großen Lautertal erreichen. Der nächstgelegene Parkplatz befindet sich südlich des zu Hayingen gehörenden Ortsteils Anhausen bei der Ölmühle am Ende des mit dem Auto befahrbaren Teil des Tals. Vom Wanderparkplatz Anhausen folgt man dem Schwäbische Alb-Südrandweg (HW 2) bzw. dem Schwarzwald-Schwäbische Alb-Allgäu Weg (HW 5) das Große Lautertal abwärts und dann steil hinauf zur Burgruine Wartstein. Die Entfernung ist ca. 2,5 Kilometer, der Höhenunterschied ist ca. 90 Meter.  

Das Große Lautertal gehört zu den Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Große Lautertal. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.
Blick vom Talboden des Großen Lautertals hinauf zur Burgruine Wartstein: der sichtbare Turm ist der Rest der ehemaligen Schildmauer.
Blick vom östlichen Hang des Großen Lautertals entlang des Wanderwegs von Anhausen zur Burgruine Wartstein
Im Jahr 1970 wurde die ehemalige Schildmauer der Burg Wartstein zum Aussichtsturm ausgebaut und mit einem Zugang über eine Wendeltreppe versehen.
Zur Burg Wartstein gehörte auch eine sogenannte Vorburg, die sich am Berghang hinab bis zum Talboden des Großen Lautertals erstreckte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen