Samstag, 4. Mai 2013

Kernzone Baldeck im Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Die Kernzone Baldeck ist eine von zur Zeit 27 Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.

In den Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb besteht Prozessschutz. Die Natur soll sich dort ohne Beeinflussung durch den Menschen entwickeln können. Die Kernzonen des Biosphärengebiets entsprechen somit den Bannwäldern gemäß Landeswaldgesetz von Baden-Württemberg.   

Die Kernzonen des Biosphärengebiets nehmen etwas über drei Prozent der Fläche des Biosphärengebiets ein.

Die 65,2 Hektar große Kernzone Baldeck befindet sich im Ermstal auf der orographisch rechten Seite der Erms südlich des Bad Uracher Stadtteils Wittlingen und nordwestlich des Bad Uracher Stadtteils Seeburg. Der größere Teil der Kernzone Baldeck befindet sich an einem Berghang. Am Rand der Kernzone Baldeck befindet sich die Burgruine Baldeck. Der Pfad, der bisher zu der Burgruine führte, ist nun gesperrt. Die Kernzone Baldeck ist somit die einzige Kernzone des Biosphärengebiets Schwäbische Alb, die den Besuch einer Burgruine verunmöglicht. Es gibt mehrere Wege durch die Kernzone Baldeck und an deren Rand entlang, die gemäß der Allgemeinverfügung des Regierungspräsidiums Tübingen zu den Kernzonen des Biosphärengebiets weiterhin öffentlich sind. Diese Wege sind auf den Tafeln eingetragen, die am Rand der Kernzone Baldeck aufgestellt worden sind.


Wie kommt man hin?
Ausgangspunkt für eine Rundwanderung durch die Kernzone Baldeck ist ein Parkplatz bei den Sportplätzen von Bad Urach-Wittlingen. Innerhalb des Bad Uracher Nummernsystems für die Parkplätze trägt dieser Parkplatz die Nummer P63. 

Von der B 465 Bad Urach - Münsingen biegt man südlich von Bad Urach nach Osten auf die K 6706 ab, die aus dem Ermstal hinauf die auf Hochfläche der Schwäbischen Alb führt. Im Stadtteil Wittlingen fährt man bei der ersten Kehre der K 6706 geradeaus und folgt den Wegweisern zu den Sportplätzen. Es geht durch die Ortsmitte hindurch und in Richtung Süden aufwärts bis zum Waldrand. Am Waldrand fährt man wenige Meter nach links in Richtung Sportplätze bis zum Parkplatz P63.

In der Kernzone Baldeck unterwegs
Vom Parkplatz geht man wenige Meter zurück und folgt dann dem Forstweg, der genau nach Süden in den Wald hineinführt, an einem Wasserbehälter vorbei. Nach ca. 700 Metern kommt man zur Wegspinne bei der Kaisereiche. Hier nimmt man den halbrechts wegführenden Weg, der zwischen einer Waldhütte (rechts) und einer Waldlichtung (links) leicht abwärts führt. Der Weg beschreibt bald eine Doppelkehre. Darauf kommt man bereits zum Rand der Kernzone Baldeck, erkenntlich an der Informationstafel.

Die Kernzone Baldeck ist vergleichsweise schmal. Bald hat man den unteren Hang des Ermstals erreicht. Man stößt auf einen mit dem Albvereinszeichen markierten Weg und biegt auf diesen Weg scharf nach rechts ein. Nun geht man am unteren Rand der Kernzone Baldeck entlang. Man kommt am Rabenfelsen vorbei, der als Naturdenkmal geschützt ist. Dann kommt man zum Bergsporn, wo die Abzweigung zur Burgruine Baldeck nach unten wegführt. Dieser Pfad darf nicht mehr begangen werden.

Bei dieser Abzweigung treffen mehrere Wege aufeinander. Man nimmt nun den Weg, der entlang des Bergsporns nach oben führt. Man geht nun erneut durch die Kernzone Baldeck hindurch. Nach einiger Zeit hat man das Ende der Kernzone erreicht. Hier geht man auf dem Forstweg geradeaus weiter, kommt an einer Hütte vorbei (links des Wegs) und stößt bald darauf auf einen querenden Forstweg. Hier biegt man nach rechts ab und kommt wieder zur Wegspinne Kaisereiche. Dort geht es auf dem schon bekannten Weg zum Parkplatz zurück. Die Länge der kleinen Rundtour ab/bis Parkplatz ist ca. 4,6 Kilometer.      

Hier gibt es eine Übersicht über die Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Kernzonen befassen, verlinkt.

Das Ermstal mit Bad Urach ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Ermstal mit Bad Urach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.

Dort wo zugelassene Wege in die Kernzone Baldeck eintreten, befinden sich diese Tafeln mit allgemeinen Informationen zu den Kernzonen des Biosphärengebiets Schwäbische Alb sowie mit einem Plan der Kernzone Baldeck.
Bei den Wegen in der Kernzone Baldeck, deren Begehung nicht mehr zugelassen ist und die noch nicht zugewachsen sind, stehen diese Tafeln. 
Natürlicher Bachlauf in der Kernzone Baldeck des Biosphärengebiets Schwäbische Alb
Felsen am Rand der Kernzone Baldeck des Biosphärengebiets Schwäbische Alb
Berghang im Ermstal in der Nähe der Burgruine Baldeck in der Kernzone Baldeck des Biosphärengebiets Schwäbische Alb
    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen