Donnerstag, 29. August 2013

Premiumweg Ochsenbergtour bei Albstadt, Teil 1

Der Premiumweg Ochsenbergtour bei Albstadt auf der Zollernalb gehört zur Premiumweggruppe der Traufgänge.

Premiumwege sind Wanderwege, die vom Deutschen Wanderinstitut e.V. nach einem umfangreichen Kriterienkatalog zertifiziert worden sind. Diese Wege garantieren höchsten Wandergenuss.

Der Premiumweg Ochsenbergtour wurde im Jahr 2011 zum ersten Mal zertifiziert und erhielt 68 Erlebnispunkte. Im Jahr 2014 wurde der Weg neu zertifiziert und erhielt 72 Erlebnispunkte. Die aktuelle Zertifizierung ist bis Mai 2017 gültig. 

Im heutigen und in den folgenden Posts in diesem Blog geht es um den Premiumweg Ochsenbergtour bei Albstadt. Dieser Weg verläuft durch das Bergland unmittelbar nordwestlich von Albstadt-Ebingen. Der Weg ist genau 10 Kilometer lang.

Es gibt zwei Ausgangspunkte für den Premiumweg Ochsenbergtour. Das sind der Parkplatz Kälberwiese und der Parkplatz Ochsenberg. Als Hauptausgangspunkt gilt der Parkplatz Kälberwiese. Der Premiumweg Ochsenbergtour hat einen relativ großen Anteil im Wald. Der Weg führt zu zahlreichen Aussichtspunkten. Weitere Höhepunkte sind eine Höhle, eine mit Wacholdern bestandene Bergkuppe, von der aus man bei klarer Sicht sogar die Alpen sehen kann, sowie ein bezauberndes Naturschutzgebiet.

Wie kommt man hin?
Um zum Parkplatz Kälberwiese zu kommen, muss man durch Albstadt-Ebingen hindurchfahren. Das ist ein wenig unübersichtlich. Auf der Bundesstraße B 463 fährt man nach Albstadt-Ebingen. Man verlässt die Straße bei der Anschlussstelle Kientenstraße. Man biegt nach rechts ab und fährt in Richtung Norden auf der Meßstetter Straße. Hierbei überquert man die B 463 und die Bahnlinie. Bei der Kreisverkehrsanlage fährt man geradeaus weiter. Bei der nächsten Kreuzung biegt man nach links auf die Sonnenstraße ab. Beim folgenden Kreisverkehr biegt man nach rechts ab in die Raidenstraße. Sie führt aufwärts. Man folgt nun immer der Hauptstraße. Sie macht später eine Kehre nach rechts und heißt ab jetzt Kreuzbühlstraße. Schließlich kommt man aus der Bebauung heraus. Mit zwei weiteren Kehren im Wald erreicht man schließlich den Parkplatz Kälberwiese. 

Im folgenden Post in diesem Blog beginnen wir dann mit der Wanderung im Verlauf des Premiumwegs Ochsenbergtour. 

Premiumweg "Ochsenbergtour" bei Albstadt, Teil 2 
Premiumweg "Ochsenbergtour" bei Albstadt, Teil 3
Premiumweg "Ochsenbergtour" bei Albstadt, Teil 4

Hier gibt es eine Übersicht über die Premiumwege der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Premiumwegen befassen, verlinkt.

Hier gibt es eine Übersicht über die Traufgänge bei Albstadt. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Traufgängen befassen, verlinkt.

Wanderkarte
Die Traufgänge sind auf der Wanderkarte 1:35.000 Blatt WAB Albstadt Balingen des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung LGL, ISBN 978-3-89021-796-3, abgebildet.  

Hier sieht man den Wegverlauf des Premiumwegs Ochsenbergtour. Der Pfeil zeigt auf den Ausgangspunkt Parkplatz Kälberwiese.
An den beiden Ausgangspunkten des Premiumwegs Ochsenbergtour finden sich Informationstafeln zum Weg.
Der Premiumweg Ochsenbergtour ist in kurzen Abständen mit diesem Zeichen markiert.
Bei Wegverzweigungen finden sich im Verlauf des Premiumwegs Ochsenbergtour diese Schilder. Der Weg ist in beiden Richtungen beschildert. Die Entfernung zum Ausgangs- und Endpunkt Kälberwiese wird auf allen Schildern genannt.
Teilweise verläuft der Premiumweg Ochsenbergtour zusammen mit dem Donau-Zollernalb-Weg und dem Hohenzollernweg, zwei Weitwanderwegen im Bereich der Zollernalb und der Südwestalb.
Wie im Verlauf aller Premiumwege auf der Schwäbischen Alb finden sich auch bei der Ochsenbergtour verschiedene Liegen, eine sehr bequeme Variante der Sitzbank.
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen