Montag, 17. März 2014

Aussichtsturm Buchheimer Hans bei Buchheim

Der Aussichtsturm Buchheimer Hans war früher ein Kirchturm. Seit dem Jahr 1938 dient der Kirchturm als Aussichtsturm. Die ehemalige Kirche wurde 1741-42 erbaut.

Der Aussichtsturm Buchheimer Hans befindet sich am Südrand der Gemeinde Buchheim auf der Hegaualb, somit der Südwestalb, südlich des Tals der Oberen Donau. Das Gelände fällt vom Standort des Aussichtsturm sowohl in Richtung Norden als auch - noch markanter - in Richtung Süden ab. Bei klarem Wetter hat man vom Aussichtsturm eine wunderbare Alpensicht.

Der Aussichtsturm Buchheimer Hans ist ständig geöffnet. Man muss zunächst auf das Friedhofsgelände gehen, das das Gebäude der ehemaligen Kirche umgibt. Der Eingang befindet sich auf der Westseite des Turms. Die Aussichtsplattform ist eingehaust. Dadurch kann man die Aussicht leider nur durch die manchmal etwas schmutzigen Scheiben genießen. 


Wie kommt man hin?
Vom Kloster Beuron im Oberen Donautal führt die K 8279 direkt nach Süden nach Buchheim. Von der B 311 Tuttlingen-Meßkirch zweigt man östlich der Umfahrung Neuhausen ob Eck in Worndorf in Richtung Norden nach Buchheim ab. Der Buchheimer Hans befindet sich am Südrand von Buchheim. Vom Kloster Beuron kommend muss man somit durch den gesamten Ort Buchheim hindurchfahren. Von der B 311 kommend ist man bereits beim Ortsanfang von Buchheim am Ziel. Parkplätze gibt es direkt beim Turm.

Am Buchheimer Hans führt der Beuroner Jakobsweg (Hechingen-Kloster Beuron-Meßkirch) vorbei.     

Hier gibt es eine Übersicht über die Aussichtstürme der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Aussichtstürmen befassen, verlinkt.

Das Obere Donautal zwischen Tuttlingen und Sigmaringen gehört zu den Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Obere Donautal. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.
Der Aussichtsturm Buchheimer Hans war früher ein Kirchturm.
Die Aussichtsplattform auf dem Buchheimer Hans ist eingehaust. Die Aussicht ist nur durch Glasfenster möglich. Da die Fenster naturgemäß nicht vollständig sauber sind, ergibt sich bei den folgenden Bildern jeweils eine punktuelle Trübung.
Blick vom Aussichtsturm Buchheimer Hans in Richtung Westen über die Hochfläche der Hegaualb südlich des Oberen Donautals. Am Horizont erstreckt sich der Schwarzwald.
Blick vom Aussichtsturm Buchheimer Hans in Richtung Süden: Über dem dunstigen Bodenseebecken sieht man die Alpen mit Säntis und Altmann. Im Vordergrund sieht man deutlich, wie sich die Hegaualb zur Voralpenlandschaft hin absenkt.
Blick vom Aussichtsturm Buchheimer Hans in Richtung Südwesten: Bei klarer Sicht würde man am Horizont die Alpenkette sehen.
Blick vom Aussichtsturm Buchheimer Hans in Richtung Osten über die Hochfläche der Hegaualb: Rechts im Hintergrund senkt sich die Hegaualb in Richtung Alpenvorland ab.
Blick vom Aussichtsturm Buchheimer Hans in Richtung Nordnordwesten auf den Ort Buchheim. Im Hintergrund kann man den tiefen Einschnitt des Oberen Donautals erahnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen