Sonntag, 21. September 2014

Premiumweg Wasserfallsteig bei Bad Urach, Teil 3 von 3

Dies ist der dritte von drei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog über den Premiumweg Wasserfallsteig aus der Premiumweggruppe der Grafensteige bei Bad Urach. 

Im ersten Post der kleinen Reihe gab es einige allgemeine Informationen zum Premiumweg. Im vorangegangenen Post sind wir dann im Verlauf der ersten Hälfte des Premiumwegs gewandert und hierbei aus dem Ermstal am Uracher Wasserfall vorbei bis auf die Hochfläche der Schwäbischen Alb bei den Rutschenfelsen gekommen.

Heute geht es weiter mit der Wanderung im Verlauf des Premiumwegs Wasserfallsteig. Nördlich der Rutschenfelsen verlässt der Wasserfallsteig den Albtrauf und führt am Naturfreundehaus Rohrauer Hütte vorbei zum Vorwerk Fohlenhof des Haupt- und Landgestüts Marbach. Im Jahr 2008 wurden die Gebäude des Fohlenhofs saniert. Seitdem werden dort ca. 100 Fohlen aufgezogen. 


Der Premiumweg führt zwischen den Gebäuden des Fohlenhofs hindurch. In den Gebäuden oder auf den Wiesen in der Umgebung wird man stets Pferde sehen können. Man erreicht schließlich erneut den Albtrauf und den Waldrand. Nun beginnt der Abstieg zu den Gütersteiner Wasserfällen. Nach dem Queren eines Gratsporns vernimmt man dann unvermittelt das Geräusch der Wasserfälle. Nach einem weiteren kleinen, steilen Abstieg erreicht man die Gütersteiner Wasserfälle, die sich über mehrere Stufen erstrecken.

Die Gütersteiner Wasserfälle sind das Thema im Post vom 16.10.2009 in diesem Blog.

Von den Gütersteiner Wasserfällen steigt man weiter hinab ins Gütersteiner Tal, allerdings nicht bis zum Talgrund, wo sich die Vorwerk-Domäne Güterstein (ebenfalls zum Haupt- und Landgestüt Marbach gehörend) befindet. Vielmehr hält sich der Premiumweg an den nördlichen Talhang und verläuft zunächst durch Wald und anschließend durch Obstbaumwiesen. Bald darauf trifft man auf die neue Waldschaukel im hinteren Maisental. Von dort hat man einen Prachtblick auf den Schlossberg mit der Burgruine Hohenurach.

Zur Waldschaukel im Maisental im Verlauf des Premiumwegs Wasserfallsteig bei Bad Urach im Post vom 02.01.2017 in diesem Blog

Später biegt der Premiumweg unvermittelt nach rechts ab und steigt auf steilem Pfad, zum Teil auf Stufen, hinab zum Talboden. Man umgeht noch einen Bauernhof. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Startpunkt des Premiumwegs, dem Parkplatz P 23 Maisental.    

Hier gibt es eine Übersicht über die Premiumwege der Schwäbischen Alb. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Premiumwegen befassen, verlinkt.

Hier gibt es eine Übersicht über die Grafensteige bei Bad Urach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Premiumwegen der Grafensteige befassen, verlinkt.

Das Ermstal mit Bad Urach ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über das Ermstal mit Bad Urach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.

Blick über die Albhochfläche zwischen den Rutschenfelsen und dem Gestütshof St. Johann
Blick auf den Fohlenhof, ein Vorwerk des Gestütshofs St. Johann: Zum Gestütshof St. Johann gehören das Vorwerk Schafhaus, das Vorwerk Fohlenhof und die Vorwerk-Domäne Güterstein. Der Gestütshof St. Johann wiederum ist Bestandteil des Haupt- und Landgestüts Marbach. 
Die Gebäude des Fohlenhofs wurden im Jahr 2008 saniert. Heute werden hier ca. 100 Fohlen aufgezogen.
Die Gütersteiner Wasserfälle haben Ähnlichkeit mit dem Uracher Wasserfall. Sie sind jedoch nicht so stark besucht wie der Uracher Wasserfall und wirken dadurch noch natürlicher.
Die Gütersteiner Wasserfälle sind wie der Uracher Wasserfall ein sogenannter konstruktiver Wasserfall. Durch das Ausfällen des im Wasser gelösten Kalks bauen die Wasserfälle ihre Fallstufen immer weiter aus.
Blick aus dem Maisental in Richtung Schlossberg mit der Burgruine Hohenurach
Im Maisental oberhalb der Vorwerk-Domäne Güterstein

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen