Montag, 21. Dezember 2015

Variante Pfullingen des Burgen-Wegs, Teil 2

Dies ist der zweite von zwei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zur Variante Pfullingen des Burgen-Wegs

Im vorangegangenen Post war der erste Teil der Variante Pfullingen vom Bahnhof Reutlingen bis zum Ortszentrum von Pfullingen an der Reihe. Heute geht es um den Abschnitt von Pfullingen bis zum Übersberg, wo sich die Variante Pfullingen wieder mit dem Hauptweg des Burgen-Wegs vereinigt.

Man kann durchaus den zweiten Teil der Variante Pfullingen des Burgen-Wegs unmittelbar an den ersten Teil anschließen. Das wäre dann eine richtige Tagestour. Man kann den zweiten Teil aber auch als eigenständige Wanderung gestalten.


Wie kommt man hin?
Nach Pfullingen kommt man mit dem Stadtverkehr Reutlingen. Eine günstige Ausstiegshaltestelle ist die Haltestelle Lindenstraße. Von dort folgt man der Straße wenige Meter Richtung Süden und biegt dann nach links in die Schulstraße ab. Ab hier befindet man sich im Verlauf des Burgen-Wegs.

Beim Vereinigungspunkt der Variante Pfullingen mit dem Hauptweg des Burgenwegs auf dem Übersberg ist die Wanderung noch nicht zu Ende. Denn nun muss man zu einer Bushaltestelle für die Rückfahrt gelangen. Hierzu bietet es sich an, dem Hauptweg des Burgen-Wegs nach Eningen unter Achalm zu folgen und von dort mit dem Linienbus nach Reutlingen zu fahren.

Im Verlauf der Variante Pfullingen des Burgen-Wegs unterwegs
Man folgt der Schulstraße aufwärts und kommt man Friedhof von Pfullingen vorbei. Am Ende der Bebauung geht es auf einem Fußweg in der Nähe des zum Übersbergs hinaufführenden Sträßchens entlang. Bei einem Parkplatz verlässt man das Sträßchen nach rechts. Nun geht es auf einem Pfad am Westhang des Urselbergs durch Wald aufwärts. Nach einiger Zeit erreicht man die ebene Hochfläche des Urselbergs und kommt zur Ernsthütte, die nach einem Brand im Jahr 2015 wiederaufgebaut worden ist. 

Von der Ernsthütte am Rand der Hochfläche des Urselbergs hat man einen schönen Blick hinab in das Echaztal und zum Schönberg auf der gegenüberliegenden Talseite. Man befindet sich hier und auch im folgenden Wegverlauf am Rand der Kernzone Kugelberg-Imenberg des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Am Ende der Hochfläche des Urselbergs und am Beginn des Berghangs des Ursel-Hochbergs erreicht man eine weitere Schutzhütte, die Elisenhütte.

Ab hier geht es auf einer Verebnungsfläche am Südhang des Ursel-Hochbergs entlang. Schließlich erreicht man den Bergsattel, mit dem der Ursel-Hochberg mit der Hochfläche der Schwäbischen Alb zusammenhängt. Ein letzter Anstieg führt hinauf zum Übersberg mit der Gaststätte und dem Hofgut. Hier mündet die Variante Pfullingen in den Hauptweg des Burgen-Wegs. Man folgt nun dem Hauptweg des Burgen-Wegs nach links in Richtung Eningen unter Achalm. 

Der Weg vom Ortszentrum Pfullingen bis zum Übersberg ist ca. 7,2 Kilometer lang.
Der Weg vom Übersberg bis nach Eningen unter Achalm ist ca. 4,6 Kilometer lang.      

Hier gibt es eine Übersicht über den Burgen-Weg. Von der sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Burgen-Weg befassen, verlinkt.

Reutlingen mit der Achalm und dem Roßberg ist eine der Top-Regionen der Schwäbischen Alb. Hier gibt es eine Übersicht über Reutlingen. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dieser Region befassen, verlinkt.

Siehe auch:
Kernzone Kugelberg-Imenberg im Biosphärengebiet Schwäbische Alb im Post vom 18.12.2013 in diesem Blog
Blick vom Westhang des Urselbergs bei Pfullingen hinüber zur Achalm bei Reutlingen: Über die Achalm verläuft der Hauptweg des Burgen-Wegs.
Blick vom Westhang des Urselbergs über Pfullingen hinweg zum Kegel des Georgenbergs
Natur-Skisprungschanze am Westhang des Urselbergs über Pfullingen
Der Burgen-Weg folgt auf der Hochfläche des Urselbergs wunderschönen Pfaden.
Die Ernsthütte am Rand der Hochfläche des Urselbergs wurde im Jahr 2015 neu erbaut, nachdem sie im Jahr zuvor abgebrannt war.
Blick vom Rand der Hochfläche des Urselbergs bei der Ernsthütte hinab ins Echaztal und hinüber zum Schönberg bei Pfullingen
Bei der Elisenhütte am Westhang des Ursel-Hochbergs
Traumhafte Wegführung im Bereich des Imenbergs am Südhang des Ursel-Hochbergs
Blick vom Südhang des Ursel-Hochbergs in das hinterste Zellertal mit der Hochfläche des Übersbergs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen