Sonntag, 22. Dezember 2013

Höhle "Große Scheuer" am Rosenstein bei Heubach

Der Rosenstein ist ein Ausliegerberg am Albtrauf der Ostalb sowie die markanteste Stelle des Albtraufs östlich der Dreikaiserberge. 

Am obersten Trauf des Rosensteins befinden sich einige Höhlen. Darunter sind die beiden in unmittelbarer Nachbarschaft liegenden Höhlen Große Scheuer und "Haus". Diese Höhlen liegen am nördlichsten Punkt des Albtraufs des Rosensteins.

Im heutigen Post in diesem Blog ist die Höhle Große Scheuer das Thema. Im folgenden Post geht es dann um die Karsthöhle Haus.

Die Große Scheuer ist die größte und bekannteste der Höhlen des Rosensteins. Sie ist 44 Meter lang und bis zu 7 Meter hoch. Sie verfügt über drei große Öffnungen, die die gesamte Höhle ausleuchten. Eine Taschenlampe ist somit für diese Höhle nicht erforderlich. Der Wanderweg von Lautern hinauf auf den Rosenstein verläuft durch die Höhle hindurch. 


Die Höhle befindet sich in den Gesteinen des Weißjura Delta. Die Große Scheuer und die westlich benachbarte Höhle "Haus" waren einst Teil einer einzigen großen Höhle. Das Zwischenstück der Höhle zwischen der Großen Scheuer und dem Haus liegt jetzt als Gesteinstrümmer am Hang des Rosensteins.    

Wie kommt man hin?
Der schnellste und bequemste Zugang ist von einem Parkplatz auf der Hochfläche des Rosensteins, den man über den Ort Heubach erreicht. Vom Parkplatz geht man auf dem breiten Weg wenige Meter nach Norden bis zur Wegspinne. Dort folgt man dem beschilderten Wanderweg in Richtung Nordosten über die Hochfläche des Rosensteins bis zum Trauf. Wenige Meter links befindet sich ein Aussichtspunkt. Am Trauf führt ein Pfad steil mit Eisengeländer und einer kleinen Eisenleiter hinab zur Großen Scheuer. Die Entfernung vom Parkplatz bis zur Großen Scheuer ist ca. 1,3 Kilometer.

Vom Ort Lautern folgt man dem beschilderten Remstal-Höhenweg, der steil hinauf auf den Rosenstein führt. Dieser Weg führt durch die Große Scheuer hindurch. Der Wanderweg zweigt von der Rosensteinstraße in Lautern nach Westen in die Bohlgasse ab und steigt dann über Wiesen und durch Wald an. Die Entfernung von Lautern bis zur Großen Scheuer ist ca. 1 Kilometer.  

Ein steiler Pfad, der sogar eine kleine Eisenleiter beinhaltet, führt von der Hochfläche des Rosensteins hinab zur Höhle Große Scheuer.
Der von der Hochfläche des Rosensteins herabführende Pfad leitet direkt auf die obere Öffnung der Großen Scheuer zu.
Der aus dem Tal vom Ort Lautern heraufführende Pfad betritt die Große Scheuer über die mittlere der drei Öffnungen.
In der Großen Scheuer: Blick auf die mittlere der drei Öffnungen
Die Große Scheuer macht den Eindruck eines Tunnels: Blick auf die östliche der drei Öffnungen
Blick aus Richtung Osten auf die mittlere der drei Öffnungen der Großen Scheuer: Der Boden der Höhle ist mit Lehm überzogen und flach. Die Höhle befindet sich in den Gesteinen des Weißjura Delta.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.